Monat: März 2016

„Digitales Publizieren“

Wie können Publikationen unter den gewandelten Medienbedingungen aussehen? Was macht eine gute digitale Publikation aus? Worin liegt der Mehrwert digitaler Texte? Muss eine Wissenschaft, die sich digitaler Methoden bedient, nicht auch zwangsläufig offen für digitale Veröffentlichungsmethoden sein? Lässt sich ‚digitale

Getagged mit: , ,

Germanistische Mediävistik und Digital Humanities?

Ein Beitrag von PD Dr. Silvan Wagner (Bayreuth) Die Digital Humanities sind der nächste Evolutionsschritt der Hermeneutik; was herkömmliche Textinterpretation nur unzulänglich zu leisten wusste, wird erst jetzt erst adäquat leistbar; mit den Digital Humanities werden die gewaltigen und zunehmend

Getagged mit: , , ,

DHd 2016

Vom 7. bis zum 12. März 2016 findet die 3. Tagung des Verbands „Digital Humanities im deutschsprachigen Raum e. V.“ statt. Thema des Treffens, das von Prof. Dr. Elisabeth Burr und Prof. Dr. Gerhard Heyer an der Universität Leipzig ausgerichtet

Getagged mit: ,
Top