Jahr: 2018

Forschungsinfrastrukturen – Wie war´s denn?

Tagungsbericht zum Symposium „Forschungsinfrastrukturen in den digitalen Geisteswissenschaften. Wie verändern digitale Infrastrukturen die Praxis der Geisteswissenschaften?“ von Anja Fischer     Die Digital Humanities stehen im Zentrum intensiver Diskurse, wobei die Frage nach der Daseinsberechtigung im Vordergrund steht. Dürfen sie

Getagged mit: , ,

Radio an!

Wie wäre es mal wieder mit Radio? Am 25.10. widmet sich der Deutschlandfunk dem Schwerpunktthema Digitalisierung. Ab 20:10 Uhr läuft in der Reihe „Aus Kultur- und Sozialwissenschaften“ der Beitrag Das Ende des Federkiels. Neue Infrastrukturen für Kultur- und Sozialwissenschaften. Zu

Getagged mit: , ,

Infrastrukturen? Infrastrukturen!

Das Programm für unser Symposium „Forschungsinfrastrukturen in den digitalen Geisteswissenschaften. Wie verändern digitale Infrastrukturen die Praxis der Geisteswissenschaften?“ (26.9. bis 28.9.2018) steht und wir freuen uns sehr auf spannende Vorträge, geistreiche Keynotes und lebhafte Diskussionen! In 11 Vorträgen und 4

Getagged mit: , ,

Sonderband 3 der ZfdG erschienen!

Und da ist er endlich! Der 3. Sonderband der Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften ist erschienen und versammelt die Beiträge unseres Workshops „Neue Forschungsgegenstände und Methoden? Wie Digitalität die Geisteswissenschaften verändert“, der am 23./24. März 2017 stattfand. Im Zentrum des von

Getagged mit: , ,

Der Stachel des Digitalen

Soeben erschienen: Digital Classics Online Bd. 4,1 (2018) mit einem Beitrag von Prof. Dr. Sybille Krämer.  Der Beitrag mit dem Titel „Der ‚Stachel des Digitalen‘ – ein Anreiz zur Selbstreflexion in den Geisteswissenschaften? Ein philosophischer Kommentar zu den Digital Humanities

Getagged mit: ,

Alles im Fluss auf der dhd2018

„Alles ist im Fluss – Ressourcen und Rezensionen in den Digital Humanities“ lautete der Titel eines Panels, das das Institut für Dokumentologie und Editorik (IDE) auf der Jahreskonferenz der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (dhd2018) organisiert hatte. Dazu verfügbar ist nun

Getagged mit: , ,

Berliner DH-Bericht 2016/17

  Die Geschäftsstelle des Interdisziplinären Forschungsverbundes Digital Humanities in Berlin (if|DH|b, www.ifdhberlin.de) erstellt jährlich einen Berliner DH-Bericht, der einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in Forschung, Lehre und nachhaltiger Bereitstellung digitaler geisteswissenschaftlicher Forschungsdaten gibt und Transparenz für die Berliner Digital Humanities

Getagged mit: ,

Verfügbarkeit von Forschungsdaten

Die DHd-Arbeitsgruppe Datenzentren im Verband DHd („Digital Humanities im deutschsprachigen Raum“) hat sein Grundsatzpapier zur Sicherung der langfristigen Verfügbarkeit von Forschungsdaten veröffentlicht. In dem Papier, das Potenziale und Perspektiven geisteswissenschaftlicher Datenzentren sowie die Arbeitsfelder der AG Datenzentren in den Blick

Getagged mit:

Vortrag zum Rhythmicalizer

Im Rahmen des DH-Kolloquiums an der BBAW findet am Freitag, den 2. Februar 2018, 17 Uhr s.t. bis 19 Uhr, ein Vortrag zum an dieser Stelle bereits vorgestellten Rhythmicalizer statt. Burkhard Meyer-Sickendiek und Hussein Hussein (beide FU Berlin) werden über

Getagged mit: ,
Top