Prof. Dr. Claus Pias

Claus Pias ist Professor für Medientheorie und Mediengeschichte, Direktor der Kollegforschergruppe „Medienkulturen der Computersimulation“ (Institute for Advanced Studies – mecs), des Centre for Digital Cultures (CDC) und des Digital Cultures Research Lab (DCRL) an der Leuphana Universität Lüneburg. Er ist Mitglied des Graduiertenkolleg „Lose Verbindungen: Kollektivität im urbanen und digitalen Raum“ an der Universität Hamburg. Im Sommersemester 2015 war Claus Pias Senior Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg des Exzellenzclusters 
„Kulturelle Grundlagen von Integration“ an der Universität Konstanz. Seine Hauptforschungsinteressen sind Medientheorie, Wissenschaftsgeschichte des Mediendenkens sowie Geschichte und Epistemologie der Simulation und der Kybernetik.

CV
CV (english version)
Publikationen

Weiterführende Links:
Leuphana Universität – Homepage
GraKo Universität Hamburg: „Lose Verbindungen: Kollektivität im digitalen und urbanen Raum“
Keynote Claus Pias: „Connectives, Collectives and the ‚Nonsense‘ of Participation“